Mit der Adventskalenderaktion 2018 unterstützen die Seligenstädter Lions soziale Projekte in Seligenstadt und Umgebung

Auch dieses Jahr setzen sich die Seligenstädter Lions wieder dafür ein, dort zu helfen, wo die Hilfe des Staates endet. Der Lions-Förderverein Seligenstadt e.V. will bedürftige Menschen auf direktem Weg unterstützen und mittels einer erneuten Adventskalenderaktion soziale Projekte in Seligenstadt und Umgebung fördern.

Der Erlös soll diesmal vor allem „pro interplast Seligenstadt“ zu Gute kommen, um medizinische und soziale Hilfe in Entwicklungsländern gewähren zu können. Des Weiteren soll wieder die „Hospiz Stiftung Rotary Rodgau“ bei der Errichtung ihrer stationären Einrichtung im Landkreis Offenbach unterstützt werden. Dieses Hospiz wird unheilbar kranke Menschen aufnehmen, deren häusliche Pflege nicht gesichert ist, um sie palliativ in häuslicher Atmosphäre versorgen zu können. Schließlich werden wieder der Förderverein „Kompass“ sowie die Sprachförderung für Migranten unterstützt. In diesem Zusammenhang stehen die Sucht- und Gewaltprävention und die Bereitstellung von Lehrmitteln bis hin zur Unterstützung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Vordergrund.

Zwischen dem 1. und dem 30. November werden wieder durchlaufend nummerierte Kalender in einer Auflage von 4.400 Stück für jeweils fünf Euro verkauft. Erhältlich wird der Lions-Adventskalender in Seligenstadt, Hainburg und Mainhausen bei Geschäften, Apotheken und Ärzten sein. Die Gewinn-Nummern werden unter notarieller Aufsicht bei Ausschluss des Rechtsweges gezogen. Sie werden im Advent, vom 1. bis zum 24. Dezember, täglich bekannt gegeben. Rund 470 Preise stellen Sponsoren aus Seligenstadt und Umgebung zur Verfügung. Hauptpreis ist in diesem Jahr ein Barbetrag der Emmaklinik in Höhe von 1.000 Euro.

Adventskalenderaktion 2018 – Spenden-Übergabe!
Am 10.02.2019 wurde im Rahmen einer Feierstunde im Clublokal der Reinerlös von 20.000 € an die 3 Empfänger übergeben.