Lions Club und Stadt Seligenstadt initiieren ehrenamtliche Patenschaftsinitiative

Angesichts der schwierigen Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat der derzeitige Präsident des Lions-Clubs, der Unternehmer Peter Haas, die Initiative ergriffen und den Jugendlichen in Seligenstadt die aktive Unterstützung des Lions-Clubs angeboten. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Nonn-Adams startete er das Projekt "Jobs für Jugendliche" an der Merianschule in Seligenstadt. In diesem Projekt der Strahlemann-Initiative engagieren sich Unternehmer für motivierte Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen. Als ehrenamtliche Paten unterstützen sie die Jugendlichen, die bisher noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben,  bei ihrem Einstieg ins Berufsleben. "Die Paten wollen Verantwortung für unsere Zukunft übernehmen und den Jugendlichen eine Zukunftsperspektive bieten", so Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams, die das Projekt als Schirmherrin aktiv begleitet.

"Das Projekt konnte in Seligenstadt so schnell an den Start gehen, weil in der Merianschule  seit Anfang 2006 bereits eine Ausbildungsplatzinitiative erfolgreich umgesetzt wurde", erläutert die Bürgermeisterin. Die Jugendlichen, die bisher noch unversorgt geblieben sind, sind jetzt in die Patenschaftsinitiative eingemündet. Von den 12 Jugendlichen konnten, obwohl wir erst im Juni starteten, noch 6 in einen Ausbildungsplatz vermittelt werden.

 2007 starteten wir im Februar. Teilgenommen haben 12 Jugendliche, von denen für 8 ein Ausbildungsplatz gefunden wurde. Besonders hat uns gefreut, dass eine Jugendliche aus 2006 ebenfalls noch einen Ausbildungsplatz erhielt. Was beweist, dranbleiben lohnt sich.

Beim Start im Januar 2008, hatten sich 12 Jugendliche bereit erklärt, aktive Hilfe an zu nehmen. Bis Juni konnte für alle Teilnehmer ein Ausbildungsplatz gefunden werden.

Auch im Jahre 2009 unterstützten wir wieder 14 Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.